Neues vom Dekanatsrat
Dezember 30, 2021

Neues vom Dekanatsrat

Die Jahresrechnung 2020 liegt vor.

von Utta Hahn

Der Dekanatsrat tagte Anfang Dezember leider wieder als Videokonferenz. Doch die Mitglieder der Räte sind inzwischen schon gut geübt und die Technik ist zuverlässiger als noch vor einem Jahr.

Inhaltlich ging es in der Sitzung unter anderem um die Jahresrechnung 2020, die festgestellt wurde. Sie liegt vom 17. bis 28. Januar 2022 in der Dekanatsgeschäft auf und steht nach Voranmeldung zu den üblichen Öffnungszeiten zur Einsicht zur Verfügung.

Intensiv wurde in der Sitzung auch über die anstehenden Veränderungen im Verwaltungswesen von Kirchengemeinden-Seelsorgeeinheiten-Gesamtkirchengemeinden in Zusammenarbeit mit dem Verwaltungszentrum debatiert. Die Aufgaben von Kirchenpflegen verschieben sich. Zeitplan, Kommunikation, Hilfestellung, Koordination – all das gilt es zu bedenken, damit Veränderungen für alle auch mitvollzogen werden können.

Der Abend war geprägt von einer guten Gesprächsatmosphäre und die Gedanken zum Adventslied “Macht hoch die Tür” und das gemeinsame Singen ohne Mikrofon werden vielleicht ein Erinnerungsanker für diese Sitzung sein. Im nächsten Jahr sind drei Sitzungstermine geplant und das Gremium kann hoffentlich dann in Präsenz an diese gute Arbeitsweise des Abends anknüpfen.

Allen ein Gesegnetes Weihnachten!